Sachgerechte Verifikation bei Software-Escrow – Anforderungen an die Prüfung von Sourcecode und Dokumentation bei der Software-Hinterlegung

Stiemerling, Oliver: Sachgerechte Verifikation bei Software-Escrow – Anforderungen an die Prüfung von Sourcecode und Dokumentation bei der Software-Hinterlegung, ITRB 4/2013, 87-89

Abstrakt

Unternehmen sind oft existenziell vom Bestand der ihren Geschäftsprozessen zugrundeliegenden Softwaresysteme abhängig. Ein probates Mittel zur Absicherung evtl. Ausfälle ist die Hinterlegung des zur Weiterentwicklung und Fehlerbehebung erforderlichen Sourcecodes bei einer Hinterlegungsstelle, das sog. Software Escrow. Wesentliches Qualitätsmerkmal eines sinnvollen Escrows ist die fach- und sachgerechte Prüfung des Sourcecodes, da nur sie die tatsächliche Verwendbarkeit im Herausgabefall gewährleistet. Dieser Beitrag zeigt aus der technischen Perspektive eines IT-Sachverständigen die gravierendsten Fehler bei der Sourcecode-Prüfung im Escrow-Verfahren auf, die ein rechtlicher Berater kennen sollte, um im Interesse seines Mandanten ein sachgerechtes Prüfverfahren von der Hinterlegungsstelle einzufordern und vertraglich festzuschreiben.

Der vollständige Artikel ist erhältlich beim Otto-Schmidt-Verlag in Köln.